Stellenausschreibung
Beamte (m/w/d) Fachlaufbahn "Verwaltung und Finanzen" bzw. Tarifbeschäftigte (m/w/d)

Die Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (FüAK) mit Hauptsitz in Landshut ist eine Mittelbehörde im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Sie hat Aufgaben in der Führung, der Förderung und im Hoheitsvollzug, bietet zahlreiche Dienstleistungen und ist zentrale Aus- und Fort-bildungseinrichtung. Unsere Kunden sind die Behörden des Ressorts sowie verschiedenste Verbände, Einrichtungen und Betriebe.

Zum 10.01.2023 suchen wir am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bad Neustadt a. d. Saale:

zwei Beamtinnen / zwei Beamte (m/w/d) bis BesGr. A11 der Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“ bzw. vergleichbare Tarifbeschäftigte (m/w/d) als stellvertretende Leitung der Amtsverwaltung und Sachbearbeiter zur Unterstützung des Sachgebiets L1.3 - Investitionsförderungen, LEADER

Aufgabenschwerpunkte in der Amtsverwaltung:

  • Unterstützung und Vertretung der Leitung der Amtsverwaltung in allen Leitungs- und Führungsaufgaben
  • Aufstellung und Vollzug des Haushalts des Amtes
  • Personalsachbearbeitung inkl. Personaldatenpflege
  • Administrator E-Akte
  • Eigenständige Durchführung von Vergabeverfahren bzw. Zuarbeiten für die Zentrale Vergabestelle
  • Haus-, Geräte- und Gebäudemanagement des AELF
  • Bestellung zum IT-Beauftragten oder zum Vertreter/-in einschließlich der Aufgaben eines Medienbeauftragten

Aufgabenschwerpunkte im Sachgebiet L1.3:

  • Verwaltungskontrolle von Förder- und Zahlungsanträgen
  • Festsetzung der Höhe der Zuwendungen und Rückforderungen
  • Erstellung und Änderung von Bescheiden
  • Bearbeitung von Widersprüchen
  • Unterstützung des Sachgebietes L1.3 in allen Aufgabengebieten

Wir erwarten:

  • erfolgreiche Teilnahme an der Qualifikationsprüfung für den Einstieg in der dritten Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen oder
    Befähigung für Ämter der BesGr. A10 nichttechnischer Dienst nach Aufstieg bzw. modularer Qualifizierung oder
    Aufstiegsvermerk zur modularen Qualifizierung bei Beamten der 2. QE in BesGr. A9/A9 (Az) im nichttechnischen Dienst oder
    erfolgreich abgeschlossener Angestellten-/Beschäftigtenlehrgang II
  • selbstständige, eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen und Bereitschaft zur Einarbeitung in das Personal- und Stellenverwaltungssystem VIVA-PRO bzw. in weitere Fachanwendungen
  • anwendungsbereite Kenntnisse im Beamten- und Tarifrecht des öffentlichen Dienstes (TV-L) sowie im Haushaltsrecht sind für die stellvertretende Leitung der Amtsverwal-tung von Vorteil

Wir bieten:

  • einen modernen Arbeitsplatz in einem dienstleistungsorientierten Team
  • eine interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit
  • gleitende Arbeitszeit mit flexiblen Arbeitszeitmodellen
  • vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Für eine Einstellung bzw. Übernahme kommen grundsätzlich nur Beamtinnen und Beamte bis Besoldungsgruppe A11 in Betracht. Höhere Besoldungsgruppen bedürfen einer Abklärung im Einzelfall.

Bei Tarifbeschäftigten erfolgt die Eingruppierung nach TV-L entsprechend der jeweiligen Qualifikation und übertragenen Tätigkeiten bis Entgeltgruppe 10. Das Beschäftigungsverhältnis in der Amtsverwaltung ist unbefristet, dagegen ist die Stelle im Sachgebiet L1.3 bis zum 31.12.2025 befristet und richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Auskünfte zur ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen

personalrechtlich an der FüAk

Frau Eichhorn
Tel.: 0871 9522-4472

Frau von Slupetzki
Tel.: 0871 9522 4490

fachlich für die Amtsverwaltung

Herr Grom
Tel.: 09771 6102-1002

für das Sachgebiet L1.3

Herr Ofenhitzer
Tel.: 09771 6102-1332

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Auf Antrag erfolgt die Stellenvergabe unter Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten. Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganztägige Besetzung sichergestellt ist.

Reisekosten oder Verdienstausfälle für Vorstellungsgespräche werden nicht erstattet. Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in digitaler Form statt.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte ausschließlich per E-Mail als ein zusammenhängendes PDF-Dokument bis 30.11.2022 mit dem Stichwort „Bewerbung A1-0302-23-53-1 für die Stelle in der Amtsverwaltung und mit dem Stichwort „Bewerbung A1-0302-23-54-1“ für die Stelle im Sachgebiet L1.3 an

Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht.