Stellenausschreibung
Volljurist/in (m/w/d)

Die Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (FüAk) mit Hauptsitz in Landshut ist eine Mittelbehörde im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Sie hat Aufgaben in der Führung, der Förderung und im Hoheitsvollzug, bietet zahlreiche Dienstleistungen und ist zentrale Aus- und Fortbildungseinrichtung. Unsere Kunden sind die Behörden des Ressorts sowie verschiedenste Verbände, Einrichtungen und Betriebe.

Zur Unterstützung unserer Zentralen Vergabestelle für den Geschäftsbereich (ZVSt) suchen wir für unsere Außenstelle am Dienstort Münchberg zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Volljuristin bzw. einen Volljuristen (m/w/d)

im Beamten- oder Arbeitnehmerverhältnis.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten

  • Unterstützung/Beratung der Bedarfsträger (Beschaffungsstellen aller Behörden im Ressort) in vergaberechtlichen Fragen
  • Juristische Prüfung der Ausschreibungsunterlagen im Vergabeverfahren (nationale/EU-weite Ausschreibungen)
  • Vertragserstellung/Vertragsabwicklung im Zusammenhang mit Ausschreibungen
  • Bearbeitung von Leistungsstörungen
  • Mitwirkung/Durchführung bei/von fachbezogenen Seminaren im Ressort
  • Erstellung juristischer Gutachten und Stellungnahmen im vergaberechtlichen Kontext, Prozessführung und -vertretung, insbesondere vor der Vergabekammer und den ordentlichen Gerichten
  • Rechts- und Fachaufsicht über die Beschaffungsstellen des Geschäftsbereichs

Wir erwarten:

  • überdurchschnittliche Rechtskenntnisse, nachgewiesen durch den Abschluss der Zweiten Juristischen Staatsprüfung mit mindestens der Gesamtnote „befriedigend“
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Vergaberecht sind erwünscht
  • gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office-Anwendungen und Aufgeschlossenheit gegenüber sonstigen IT-Lösungen
  • Bereitschaft, sich umfassend in die entsprechenden Rechts- und Fachgebiete einzuarbeiten
  • selbständige, sorgfältige und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • ausgeprägte Kommunikations- und Entscheidungsfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen
  • sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick
  • ausgeprägte Team- und Dienstleistungsorientierung
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit

Wir bieten:

  • eine vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem dienstleistungsorientierten Team
  • gleitende Arbeitszeit mit flexiblen Arbeitszeitmodellen inkl. der Möglichkeit des flexiblen Arbeitens
  • gleitende Arbeitszeit mit flexiblen Arbeitszeitmodellen inkl. der Möglichkeit des flexiblen Arbeitens
  • einen modernen, krisensicheren Arbeitsplatz mit den üblichen Leistungen im öffentlichen Dienst

Die Ausschreibung richtet sich sowohl an Beamtinnen und Beamte mit der Qualifikation für den Einstieg in der vierten Qualifikationsebene als auch an vergleichbare Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Sie richtet sich insbesondere auch an Berufsanfänger und Berufsanfängerinnen. Wenn Sie bereits nach dem schriftlichen Prüfungsergebnis mindestens 6,50 Punkte erzielt haben, brauchen Sie das Endergebnis nicht abzuwarten, sondern sollten sich sogleich nach der Notenbekanntgabe noch vor Ablegung der mündlichen Prüfung bewerben. Die mögliche Einstellung kann dann zum nächstmöglichen Zeitpunkt nach erfolgreichem Ablegen der mündlichen Prüfung mit mindestens der Gesamtnote „befriedigend“ erfolgen.

Bei Bewerbungen aus dem Beamtenbereich ist eine Übernahme in der Besoldungsgruppe A13 möglich. Es handelt es sich um einen Dienstposten mit einer Beförderungsmöglichkeit bis Besoldungsgruppe A 14.

Im Arbeitnehmerverhältnis bieten wir eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Entgelttabelle des TV-L für den Freistaat Bayern finden Sie unter

www.lff.bayern.de/bezuege/arbeitnehmer Externer Link

Bei entsprechender Qualifikation und Bewährung sowie Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer späteren Übernahme in ein Beamtenverhältnis.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung den gewünschten Beschäftigungsumfang an.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Die Stellenvergabe erfolgt auf Antrag mit Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Auskünfte zur ausgeschriebenen Stelle erteilen

Herr Müller
fachlich

Tel.: 0871 9522-4812

Herr Pellkofer
personalrechtlich

Tel.: 0871 9522-4468

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Arbeits- und Prüfungszeugnisse sowie der letzten beiden dienstlichen Beurteilungen (soweit vorhanden) senden Sie bitte bis spätestens 15.10.2021 unter Angabe des Aktenzeichens 0303.2-75 per E-Mail in einer PDF-Datei an