Dipl.-Verwaltungsinformatikerin bzw. Dipl.-Verwaltungsinformatiker (FH) oder Informatikerin bzw. Informatiker (FH-Diplom/Bachelor) (m/w/d)

Die Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (FüAK) ist eine Mittelbehörde im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Sie hat Aufgaben in der Führung, der Förderung und im Hoheitsvollzug, bietet zahlreiche Dienstleistungen und ist zentrale Aus- und Fortbildungseinrichtung. Unsere Kunden sind die Behörden des Ressorts sowie verschiedenste Verbände, Einrichtungen und Betriebe.

Im Bereich der Informationstechnik sind wir für die Betreuung von bayernweit rund 5000 IT-Arbeitsplätzen an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie den landwirtschaftlichen Fachschulen verantwortlich.

Zur Unterstützung unseres Sachgebietes IuK1 – EDV-Betreuung, IT-Sicherheit suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Dipl.-Verwaltungsinformatikerin bzw. Dipl.-Verwaltungsinformatiker (FH) oder Informatikerin bzw. Informatiker (FH-Diplom/Bachelor) (m/w/d)

Die Stelle ist entweder an unserem Hauptsitz in Landshut oder an einem unserer Außenstandorte in Münchberg, Marktredwitz oder Regen zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten:

  • Installation und Administration von Windows-Arbeitsstationen und -Server
  • Paketierung von Software für den Bereich der landwirtschaftlichen Fachschulen
  • Unterstützung der IT-Verantwortlichen und Benutzer an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie Hotline-Dienst
  • Unterstützung und Beratung der Schulen im Hinblick auf Digitalisierung
  • Unterstützung bei der Pflege der Netzwerkinfrastruktur

Wir erwarten:

  • sehr gute Netzwerkkenntnisse (VLAN, Firewall, Routing)
  • gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit Microsoft Betriebssystemen
    (Client, Server)
  • Erfahrung in den Standardanwendungen von MS-Office
  • technisches Verständnis und entsprechende Fertigkeiten
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • sicheres Auftreten, Kreativität und Eigeninitiative
  • analytisches Denken und strukturiertes Vorgehen
  • Engagement, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten
  • hohe Motivation, selbständige Arbeitsweise und eigenverantwortliches Handeln
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit mit flexiblen und familienfreundlichen Arbeitszeiten
  • eine fundierte Einarbeitung und vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten
  • einen modernen, krisensicheren Arbeitsplatz mit allen attraktiven Sozialleistungen des Öffentlichen Dienstes

Die unbefristete Übernahme bzw. Einstellung erfolgt je nach persönlichen Voraussetzungen im Beamten- oder Tarifbeschäftigtenverhältnis. Bei Bewerbungen aus dem Beamtenbereich ist eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A11 möglich. Entwicklungsmöglichkeiten sind gegeben. Im Tarifbereich bieten wir eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen und entsprechender Bewährung streben wir eine spätere Übernahme ins Beamtenverhältnis an.

Je nach Vorliegen der individuellen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit der Gewährung von zusätzlichen Gehaltsbestandteilen, beispielsweise in Form einer Fachkräftezulage. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung deshalb den gewünschten Beschäftigungsumfang an.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Auskünfte zur ausgeschriebenen Stelle erteilen:
fachlich: Herr Dietl (0871 9522-4386)
personalrechtlich: Herr Pellkofer (0871 9522-4468)

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Arbeits- und Prüfungszeugnisse senden Sie bitte bis spätestens 10. Mai 2021 unter Angabe des Aktenzeichens 0303.2-68 per E-Mail in einer PDF-Datei an: poststelle@fueak.bayern.de