Ausschreibungen der Staatlichen Führungsakademie

Die Zentrale Vergabestelle an der Staatlichen Führungsakademie (FüAk) führt alle EU-weiten Ausschreibungen für die Dienststellen im Geschäftsbereich des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten durch. Zudem werden Rahmenvereinbarungen für Liefer- und Dienstleistungen abgeschlossen, aus denen die bestellberechtigten Dienststellen ihren entsprechenden Bedarf (z. B. Papier, Bürobedarf, Prüfung elektrischer Betriebsmittel, etc.) abrufen.

Die ZVSt nutzt für ihre Vergaben grundsätzlich die Bayerische Vergabeplattform www.auftraege.bayern.de. Interessierte Bieter/Bewerber können dort nach einmaliger kostenloser Registrierung die Vergabeunterlagen elektronisch bearbeiten und ein Angebot abgeben; auch die Nutzung dieser Vergabeplattform ist kostenlos.

Aktuelle europaweite Ausschreibungen

Die Bekanntmachungen zu europaweiten Ausschreibungen sind bei Tenders Electronic Daily (TED), der Onlineversion des Amtsblattes der Europäischen Union, einsehbar.
Die Vergabeunterlagen der aktuellen europaweiten Ausschreibungen können hier zusätzlich direkt abgerufen werden. Gegebenenfalls erforderliche nachträgliche Änderungen in den Vergabeunterlagen sowie evtl. notwendige Antworten auf Bieterfragen werden mit dem Hinweis "Änderung" zum Download bereitgestellt. Alle Interessenten sind bis zum Ablauf der Angebotsfrist selbstverantwortlich verpflichtet, sich fortlaufend darüber zu informieren.

Unterhalts- und Glasreinigung Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)

Dienstleistung einer Fachkraft für Arbeitssicherheit (SiFa)
Referenznummer: 2023RF000008
Angebotsfrist: 12.03.2024, 10:00
Der Freistaat Bayern, vertreten durch die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (Auftraggeber), beabsichtigt auf der Basis dieser Vertragsunterlagen die Dienstleistung zur Bereitstellung einer Fachkraft für Arbeitssicherheit (SiFa) für eine Vertragslaufzeit von bis zu fünf Jahren zu vergeben.
In den Verwaltungen und Betrieben des Freistaates Bayern ist gemäß § 16 des Gesetzes über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherhit (ASiG) vom 12. Dezember 1973, zuletzt geändert durch Art. 226 der Verordnung vom 31.10.2006, ein den Grundsätzen dieses Gesetzes gleichwertiger arbeitsmedizinischer und sicherheitstechnischer Arbeitsschutz zu gewährleisten. Dies wurde in der Richtlinie über die Gewährleistung eines arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Arbeitsschutzes in der staatlichen Verwaltung des Freistaates Bayern näher festgelegt.
Die Richtlinie gilt für alle Dienststellen und ca. 1057 Mitarbeiter der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft.
Um die o. g. gesetzlichen Vorgaben auf dem Gebiet des Arbeits- und Gesundheitsschutzes einzuhalten, beabsichtigt die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), die Dienstleistung zur Bereitstellung einer Fachkraft für Arbeitssicherheit (SiFa) für eine Vertragslaufzeit von bis zu fünf Jahren zu vergeben.
Es wird mit einem Volumen von ca. 4.000 Stunden für die Erbringung der Leistung laut Leistungsbeschreibung inklusive der 225 Vor-Ort-Terminen für den Zeitraum von bis zu 5 Jahren kalkuliert.

Untersuchung von Proben auf Pflanzenschutzmittelrückstände
Referenznummer: 2023MK000009
Angebotsfrist: 27.02.2024 1:00 Uhr
Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) vergibt die Untersuchung von Proben (Pflanzenmaterial, Boden, Behandlungsflüssigkeit, Saatgut) auf Pflanzenschutzmittelrückstände. Die zu untersuchenden Proben werden im Rahmen von Anwendungskontrollen Pflanzenschutz gezogen.
Vom Auftragnehmer wird die Probenannahme, Probenlagerung, Probenaufbereitung und selbstständige Untersuchung mit geeigneten Analysenmethoden erwartet. Die Untersuchungsergebnisse sind der LfL in Form eines Prüfberichtes zu übermitteln.
Es fallen Untersuchungen von ca. 460 Proben auf Pflanzenschutzmittelrückstände aus den Pflanzenschutz Anwendungskontrollen pro Jahr an. Die Anzahl der zu untersuchenden Proben wird durch den jährlichen Kontrollplan Anwendungskontrollen vorgegeben. Die Anzahl kann von Jahr zu Jahr etwas schwanken, da insbesondere Anlasskontrollen nicht planbar sind.

Bekanntmachung von Aufträgen im Unterschwellenbereich

Auftragsbekanntmachungen über Öffentliche Ausschreibungen, Beschränkte Ausschreibungen mit Teilnahmewettbewerb und Verhandlungsvergaben mit Teilnahmewettbewerb, die nicht auf der Bayerischen Vergabeplattform www.auftraege.bayern.de bereitgestellt werden, werden veröffentlicht. Dies gilt auch für den beabsichtigten Abschluss von Rahmenvereinbarungen.

Derzeit keine Ausschreibungen.

Bekanntmachung zu vergebenen Aufträgen

Ab einem Auftragswert von 25.000 Euro (netto) werden nach der Durchführung einer Beschränkten Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb oder einer Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb die vergebenen Aufträge für die Dauer von drei Monaten veröffentlicht, sofern dies nicht auf der Bayerischen Vergabeplattform www.auftraege.bayern.de erfolgt.

Derzeit gibt es keine veröffentlichungspflichtigen Auftragsvergaben.