FüAk-News - Ausgabe 4/2017

Liebe Leserinnen und Leser,

was ist das "2-6-2-Phänomen" und was versteckt sich hinter der "digitalen Bildungsaktion 10x10"? Die Antworten finden Sie in diesem Newsletter. Die digitale Bildungsaktion 10x10 empfehlen wir Ihnen gerne zum Nachmachen, so wie hier vorgestellt oder angepasst an die besondere Situation in Ihrem Amt. Außerdem finden Sie Hinweise aus unserem Sachgebiet F4 "Einzelbetriebliche Investitionsförderung" und einen Ausblick auf die geplante Änderung in der Personalbewirtschaftung für die Ämter - künftig mit dem neuen Sachgebietsleiter A1, Herrn Helmut Ramesberger.
Wir hoffen, wir haben Ihre Neugierde geweckt und wünschen wieder eine interessante Lektüre,
Ihre Staatliche Führungsakademie.

Weiterbildung am Arbeitsplatz mit der Aktion "10 x 10"
Digitale Kompetenz in zehn Minuten

Frau und Mann am Computerbildschirm

Zehn Mal im Jahr nehmen sich die Mitarbeiter der Führungsakademie zehn Minuten Zeit für ein digitales Thema. Die digitale Bildungsaktion "10 x 10" hilft ein Basiswissen aufzubauen, um effektiver zu arbeiten.  Mehr

Sachgebiet Personalangelegenheiten der Ämter mit neuem Zuschnitt
Personal gewinnen, ausbilden und qualifizieren

Porträt Helmut Ramesberger

Im Oktober 2017 gab es eine Veränderung im Personalsachgebiet: Silvia Unterreithmeier verließ die Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (FüAk). Nachfolger wird Helmut Ramesberger vom Personalreferat des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).   Mehr

Viel Recherche aber gerechtere Verteilung
Neue Auswahlkriterien

Förderung © momius - Fotolia

© momius - Fotolia

Im Jahr 2017 wurden die Richtlinien für das Einzelbetriebliche Investitionsförderprogramm (EIF) und für das Bayerische Sonderprogramm Landwirtschaft (BaySL) erneuert.   Mehr

Humanistisch führen oder:
Die Führungskraft als Dienstleister

Referent vor Publikum

Jedem Mitarbeiter die Führung geben, die er braucht - dafür plädiert Professor Dr. Peter Fischer. Beim Landshuter Führungsgespräch 2017 stellte er den humanistischen Führungsansatz vor und gab Tipps für das Miteinander an Behörden.  Mehr