Stellenanzeige
Projektmitarbeiter (m/w/d) Einführung eAkte - Qualifikation: abgeschlossene Berufsausbildung

Die Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (FüAK) ist eine Mittelbehörde im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Sie hat Aufgaben in der Führung, der Förderung und im Hoheitsvollzug, bietet zahlreiche Dienstleistungen und ist zentrale Aus- und Fortbildungseinrichtung. Unsere Kunden sind die Behörden des Ressorts sowie verschiedenste Verbände, Einrichtungen und Betriebe.

Im Zuge der bayernweiten Einführung der elektronischen Aktenführung (eAkte) und Vorgangsbearbeitung suchen wir am Dienstort Landshut zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine Projektmitarbeiterin bzw. einen Projektmitarbeiter (m/w/d) zur Einführung der eAkte im Geschäftsbereich.
(Qualifikation: abgeschlossene Berufsausbildung)

Ihre Aufgaben:

  • Beratung und Unterstützung bei der Umstellung auf die elektronische Vorgangsbearbeitung mit der Fabasoft e-Gov-Suite
  • Anwenderbetreuung und First-Level-Support im laufenden Betrieb
  • Betreuung und Pflege des Systems
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Konzepten und Empfehlungen für die Abbildung von elektronischen Verwaltungsprozessen
  • Unterstützung des Sachgebiets bei allgemeinen Verwaltungsaufgaben (Terminplanung, administrative Vor- und Nachbereitung von Schulungen, Buchung von Dienstwägen u. Ä.)

Sie bringen mit:

  • erfolgreich abgeschlossene verwaltungsnahe oder technische Berufsausbildung
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit Dokumentenmanagement- oder Vorgangsbearbeitungssystemen sind von Vorteil
  • sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen sowie die Bereitschaft, sich zügig in die Fachanwendungen zur elektronischen Aktenführung einzuarbeiten
  • exakte, strukturierte und selbständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • rasche Auffassungsgabe sowie hohe Flexibilität und Belastbarkeit

Wir bieten Ihnen:

  • eine vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem dienstleistungsorientierten Team
  • gleitende Arbeitszeit mit flexiblen Arbeitszeitmodellen
  • bedarfsgerechte Einarbeitung und Fortbildung
  • gute Entwicklungsmöglichkeiten
  • einen modernen, krisensicheren Arbeitsplatz mit den üblichen Leistungen im öffentlichen Dienst
Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist befristet bis 31.07.2022.
Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der Tätigkeit, den persönlichen Voraussetzungen und Qualifikationen.
Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung deshalb den gewünschten Beschäftigungsumfang an.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.
Auskünfte zur ausgeschriebenen Stelle erteilen
- fachlich: Herr Nagel Tel. 0871 9522-4363
- personalrechtlich: Herr Pellkofer Tel. 0871 9522-4468
Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Arbeits- und Prüfungszeugnisse senden Sie bitte bis spätestens 23. September 2019
unter Angabe des Aktenzeichens 0303.2-50 per E-Mail in einer PDF-Datei an