Behördenverlagerung: 52 neue Mitarbeiter an zwei Standorten
Neue Abteilung "Kompetenzzentrum Förderprogramme" an der FüAk

Tastatur mit Schriftzug Förderung

© momius - Fotolia

Die Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (FüAk) ist seit Januar 2019 für eine Reihe von Fördermaßnahmen für die bayerische Land- und Ernährungswirtschaft zuständig. Der neu geschaffenen Abteilung "Kompetenzzentrum Förderwesen" gehören 52 Mitarbeiter an. Die Förderungsspezialisten sind an zwei Standorten, in Marktredwitz und München, tätig.

Die neue Abteilung der FüAk wirkt bei den Förderrichtlinien mit, erstellt Vorgaben zur EDV-technischen Umsetzung und wickelt die Förderprogramme vom Antrag bis zur Bewilligung ab. Die Förderprogramme sind vielfältig und reichen von Investitionsförderung für spezielle Erzeugerbetriebe bis hin zu Produktbeihilfen wie dem EU-Schulprogramm.
Umfangreiches Arbeitsfeld
Die wichtigsten Fördergebiete sind dabei derzeit Weinbau, Fischerei, Imkerei und Marktstrukturförderung für Lebensmittelverarbeitungs- und Vermarktungsbetriebe. Bekannte Programme sind aktuell Ernährung & Schule, Schulfrucht und Schulmilch, Schülerunternehmen und Erlebnis Bauernhof. Zudem werden Verbundpartner im Beratungsbereich gefördert. Auch die Abwicklung von Widerspruchs- und Klageverfahren fällt in den Aufgabenbereich des Kompetenzzentrums Förderprogramme.
Von der LfL an die FüAk
Die frühere Abteilung Förderwesen und Fachrecht (AfR) war bisher in Freising an der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) mit Standort München, Menzinger Straße, angesiedelt. Im Rahmen der Behördenverlagerung wurde ab 2016 eine Teilverlagerung nach Marktredwitz umgesetzt. Mittlerweile arbeiten von den insgesamt 52 Mitarbeitern schon 28 am Standort Marktredwitz, die restlichen sind derzeit noch in München.
Räumliche Distanz überwinden
Die Leitung der Abteilung liegt seit 1. Dezember 2017 bei Reinhold Kräckl: "Moderne Technik erleichtert unserem Team die Zusammenarbeit über Standortgrenzen hinweg, viele Mitarbeiter sind an mehreren Standorten aktiv." Stellvertretende Leiter des Kompetenzzentrums Förderprogramme sind Uwe Jönsson in Marktredwitz und Monika Reimann in München. Ab 1. Januar 2019 ist diese Einheit als Abteilung K - Kompetenzzentrum Förderprogramme an der Staatlichen Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (FüAk) angesiedelt.

Organigramm der Staatlichen Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten pdf 120 KB

Lesen Sie hierzu auch:

Förderprogramme

Die betreuten Förderprogramme sind vielfältig und reichen von der Bienenförderung bis zum Schulprogramm. Bei der Abwicklung muss das Kompetenzzentrum Förderprogramme an der Staatlichen Führungsakademie eine Vielzahl komplizierter verfahrens- und haushaltstechnischer Vorgaben sowie umfangreiche Rechtsvorschriften einhalten. Mehr

Erlebnis Bauernhof - Informationen für Betriebe

Das Programm "Erlebnis Bauernhof" ermöglicht jedem Grundschulkind der zweiten bis vierten Jahrgangsstufe, Förderschulkindern aller Jahrgangsstufen sowie Kindern in Deutschklassen in Bayern die Teilnahme an einem kostenfreien Lernprogramm auf einem Bauernhof. Landwirtschaftliche Unternehmen können das Programm anbieten, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Mehr

EU-Schulprogramm

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 und Kinder ab drei Jahren in Kindergärten und Häusern für Kinder erhalten kostenlos bevorzugt regionales und saisonales Obst und Gemüse, Milch und ausgewählte Milchprodukten. Das Kompetenzzentrum Förderprogramme an der FüAk ist für die Zulassung der Lieferanten im EU-Schulprogramm und die verwaltungstechnische Abwicklung des EU-Schulprogramms in Bayern zuständig. Mehr